Skip to main content

Artists

Thorsten Sudler-Mainz

Responsible for most of the compositions and the lyrics. He plays keyboards, sings and invented the band name ART OF INFINITY.

Together with Thorsten Rentsch he is producer in ART OF INFINITY too. Thorsten works as a keyboarder and producer and also plays in his soloproject Deep Imagination.

 


Thorsten Rentsch

Composes and mainly plays keyboards and guitar, but also is an expert in sound experiments. He is responsible for the overall sound of ART OF INFINITY.

Together with Thorsten Sudler-Mainz he constitutes the ART OF INFINITY producer-team. Thorsten Rentsch produces acts in a wide variety of musical areas and works as a sound engineer both in the studio and in the live sector.

 


Der musikalische Lebenslauf von Thorsten Sudler-Mainz

1963: Thorsten Sudler-Mainz wird am 5. April in Frankfurt am Main geboren.

1969: Erste Improvisationen auf einer Pilips Philicorda Heimorgel.

1976: Entdeckt Schlagzeug und Gitarre und gründet seine erste Band.

1981: Spielt als Schlagzeuger, Gitarrist und Sänger in verschiedenen Bands; erste Live Konzerte. Arbeitet zum erstenmal mit einem Keyboard und einem Drumcomputer.

1986: Lernt Thorsten Rentsch kennen. Erste Studio Aufnahmen in dessen Tonstudio in Frankfurt am Main. Gründet sein erstes Soloprojekt und Heimstudio.

1991: Spielt Schlagzeug zusammen in einer Band mit Thorsten Rentsch. Erste offizielle Single Veröffentlichung, spielt live in der legendären Frankfurter Batschkapp.

1996: Gründet ART OF INFINITY zusammen mit Thorsten Rentsch.

1997: Als Teil des Frankfurter Elektronikprojekts Young Man Afraid Of His Horses produziert er von 1997 bis 2002 eine sechs Tonträger umfassende EP Serie.

1998: Komponiert erstmals Musik zusammen mit der Sängering Eva Wolf.

2000: Veröffentlichung des ersten ART OF INFINITY Albums New Horizon.

2002: Komponiert Musik für Dokumentarfilme im Deutschen Fernsehen.

2004: Plattenvertrag mit BSC Music, Veröffentlichung des zweiten ART OF INFINITY Albums Dimension Universe, erhält weltweite Beachtung mit ART OF INFINITY.

2005: Gründet sein Soloprojekt Deep Imagination, spielt live auf Satzvey Castle. Veröffentlichung des Deep Imagination Debüts Scapes. Schreibt zusammen mit der Sängerin Alquimia einen Song für das ART OF INFINITY Album Endless Future.

2007: Stellt das zweite Album Gemstones (CD/DVD) von Deep Imagination fertig.

2008: Endless Future von ART OF INFINITY wird veröffentlicht. Digital-Veröffentlichung der Alben Gemstones und Scapes von Deep Imagination durch BSC Music/Prudence.

2009: Singleveröffentlichung "The Flow Of Time (Radio Version)" mit ART OF INFINITY.

2010: Unterschreibt auch mit Deep Imagination einen Plattenvertrag bei BSC Music/Prudence und veröffentlicht sein drittes Soloalbum mit dem Titel Awareness. Live Konzert mit Deep Imagination beim Electronic Circus Festival im Movie in Bielefeld.

2011: Schreibt für ART OF INFINITY erstmals Songs mit Deutschen Texten.

2012: Veröffentlichung des Albums Raumwerk von ART OF INFINITY.

2017: Nach zwei EPs in 2015 und 2016 erscheint mit "Carefully Kept Secrets" der vierte Longplayer von Deep Imagination.

Der musikalische Lebenslauf von Thorsten Rentsch

1966: Thorsten Rentsch wird am 16. Juni in Frankfurt am Main geboren.

1974: Erste Gitarren Stunden bei seinem Bruder.

1980: Gründet seine erste Band und entdeckt die Bassgitarre.

1982: Erste Aufnahmen von Bands auf seiner 4-Spur Bandmaschine.

1984: Erstes eigenes Tonstudio in Frankfurt am Main, entwickelt sich zum gefragtesten Toningenieur und Produzent der lokalen Szene.

1990: Beginnt wieder selbst Musik zu machen und findet mit Thorsten Sudler-Mainz seinen musikalischen Freund.

1992: Geht nach Köln und arbeitet als Toningenieur in einem der größten europäischen Tonstudios. Neben vielen anderen, arbeitet er mit internationalen Künstlern wie Eric Wolfsson (Alan Parsons Project), Yossou n' Dour und Jalal Nuridin (Last Poets) zusammen.

1995: Beginnt mit dem Schreiben von Songs.

1996: Fährt zusammen mit Thorsten Sudler-Mainz in die Niederlande. Mit einem Tonstudio im Gepäck gründen die beiden ART OF INFINITY. Start der Produktion des Albums New Horizon. Involviert Gastmusiker wie Eva Wolf, Matthias Krauss, Alex Gunia und Stefan Höllering.

2001: Gründet ein Tonstudio zusammen mit dem Gitarristen und Produzenten Klaus Major Heuser in Köln, involviert diesen bei ART OF INFINITY und mischt das zweite Album Dimension Universe.

2004: Beginnt mit der Arbeit am dritten ART OF INFINITY Album Endless Future, involviert die Sängerin Alquimia und den Schlagzeuger Wolf Simon. Spielt live mit Deep Imagination.

2006: Gründet das Renaissance Studio Cologne und setzt dort die Arbeit an Endless Future fort.

2008: Spielt live mit Deep Imagination im Planetarium Bochum und stellt den Mix des Albums Endless Future fertig, welches am 26.09.2008 auf Prudence/Rough Trade erscheint.

2009: Beginnt mit der Arbeit an einem neuen ART OF INFINITY Album.

2010: Die zweite Download Single Cosmic Rain (Radio Version) von ART OF INFINITY wird veröffentlicht.  Spielt live mit Deep Imagination beim Electronic Circus Festival.

2011: Komponiert weitere Stücke für das Album Raumwerk und involviert neue Gastmusiker wie Byron Metcalf, Till Kersting, Thomas Kagermann und die Sängerin Ilona Gerulat.

2012: Stellt den Mix des neues Albums Raumwerk von ART OF INFINITY im Renaissance Studio Cologne fertig. Spielt live mit ART OF INFINITY im Planetarium Bochum.